icon
Delbrück: 05250 / 52260
Münster: 02534 / 9777440
info@groene-architektur.com

Vom Paderborner Land ins Münsterland

 

Als Partner von Jonathan und Arvid Gröne hat der gelernte Bauzeichner und studierte Architekt Andreas Unger in den vergangenen Jahren eine eigene Zweigstelle der Gröne Unternehmensfamilie aufgebaut. Die Verbindung vom Rellerweg in Delbrück zur Welsingheide in Münster ist für alle Seiten ein Gewinn.

 

„Hier kommt für mich alles zusammen, was mir im Leben wichtig ist: Familie, Arbeit und Natur. Hier, am grünen Stadtrand von Münster, zwischen Albachten und Roxel, etwa fünfzehn Minuten vom Zentrum entfernt, habe ich 2015 mein Traumhaus gefunden. Ein Haus im Grünen und genau das Projekt, mit dem ich meine Ideen von Bauen und Wohnen auch als Bauherr verwirklichen konnte.

Wo meine Kinder das Laufen lernen und an kühlen Abenden der Kamin angezündet wird, befindet sich seit Herbst 2020 auch die Münsteraner Zweigstelle der Gröne Unternehmensfamilie. Zum einen bieten wir hier alle Leistungen rund um Architektur und Bauleitung an. Auf lange Sicht wird auch der handwerkliche Bereich hinzukommen. Zum anderen können wir auf das Knowhow eines profilierten Architekturbüros zurückgreifen und die Kompetenz unserer Zentrale in Delbrück im Paderborner Land anzapfen. Diese enge Anbindung ist unser großer Vorteil.

Klicken Sie sich durch die Galerie und bekommen Sie einen Einblick auf den Umbau und die Entstehung des neuen Standortes. 

Mit Familie und Arbeit unter einem Dach. 

Die Brüder Arvid und Jonathan Gröne habe ich während meines Architekturstudiums kennengelernt. Ihr Architekturbüro in Delbrück stand damals noch am Anfang. Zunächst half ich als gelernter Bauzeichner nur hin wieder bei verschiedenen Projekten aus. Über die Jahre entwickelte sich aus dem Studentenjob eine enge Freundschaft zu den beiden. Ich wuchs immer mehr in das Familienunternehmen der Grönes hinein, während das Unternehmen selbst auf Wachstumskurs ging.

Bei Arvid und Jonathan war ich mit meiner Begeisterung für das handwerkliche Element beim Bauen an der richtigen Adresse. Außerdem konnte ich mich mehr und mehr auch als Bauleiter einbringen. Damit erfüllte sich für mich ein Kindheitstraum, den ich nie aufgegeben hatte. Ich wollte schon immer ein eigenes Bauunternehmen führen. Heute leite ich mit den Gröne-Brüdern als Partner die Gröne Unternehmensfamilie.

Obwohl ich viel im Paderborner Land unterwegs war und immer noch bin, wollte ich meiner Heimatstadt Münster nie den Rücken kehren. Mitten im Grünen habe ich schließlich ein neues Zuhause gefunden: Ein schnörkellos-praktischer Backsteinbau, wie er für die 1950er Jahre typisch ist. Er wurde damals als Eigenheim mit viel Eigenleistung errichtet und wurde von uns in gleicher Manier hauptsächlich in Eigenleistung saniert. Wir hatten dabei die Gelegenheit, in allen Gewerken autodidaktisch Erfahrungen im praktischen Handwerk zu sammeln.

Innerhalb von drei Jahren haben meine Frau und ich das Haus nach langem Leerstand wohnlich gemacht. Es ist uns gelungen, die Seele das Hauses wieder strahlen zu lassen. So spiegelt sich heute in der Welsingheide die Firmenphilosophie der Gröne Unternehmensfamilie eins zu eins wider, den eigenständigen Charakter jedes Projekts nicht nur zu bewahren, sondern im Kontext von Umgebung, Nutzung und Bestand weiter zu entwickeln.“

Andreas Unger

Werfen Sie HIER ein Blick ins Haus.

 

 

 

 

 

“Weil ich schon immer im Münsterland Zuhause war und meine Arbeit, meine liebe zur Architektur und Handwerk, in der Region ihren Platz finden soll”